Heimliche Zwillinge Memo

Wer sieht wem in der Kunstwelt ähnlich? Ein überraschender Blick auf die Kunst durch den Spiegel bekannter Gesichter, denn viele Prominente haben Doppelgänger:innen in der Kunst, von denen sie nichts ahnen. Diese 36 Promis haben verblüffende Ähnlichkeiten mit berühmten Gemälden oder Skulpturen. Die vermeintliche Verwandtschaft ist unverkennbar – fast könnte man meinen, sie hätten persönlich Modell für die Kunstwerke gesessen.


Zu entdecken sind berühmte Schauspieler:innen, Musiker:innen und Politiker:innen in ihren vorherigen Leben als Renaissancefürsten, als elegante Salondamen oder verruchte Bohemiens. Finden Sie alle Paare? Machen Sie eine Zeitreise durch die Jahrhunderte und amüsieren Sie sich mit Ihren Freund:innen über die heimlichen Zwillinge, die Ihnen dabei begegnen.

DAS SPIEL MIT DER ÄHNLICHKEIT


„Heimliche Zwillinge“ ist die beliebte Rubrik der WELTKUNST, dem Kunstmagazin der ZEIT. Hier werden zeitgenössischen Berühmtheiten ihren gemalten Ebenbildern aus 3000 Jahren Kunst gegenüberstellt, aufgespürt zum Teil von den Leser:innen der ZEIT und der WELTKUNST. Nach dem Erfolg des Google „Art Selfie“ ein neuer Anlass, mit Hilfe dieses Memos gedanklich auf Entdeckungstour zu gehen und in den Museen nach Ähnlichkeiten zu suchen.

Das Heimliche Zwillinge-Memo können Sie für 16 € im ZEIT SHOP bestellen.

IDZ Mitglieder

stellen sich vor


Anfang 2020 haben wir begonnen, in unserem monatlichen Newsletter ein IDZ-Mitglied des Monats vorzustellen.

Wir haben inzwischen vier dieser Beiträge auf der Website gesammelt, und hoffen, mit der Zeit einen interessanten Einblick in unsere Mitgliederstruktur zu geben.


Mitglied werden



Professionelles Netzwerk für Design-Expertise


Das IDZ



Design is a people-centered approach to create positive change.


50 Jahre IDZ